Photographer

25 JAHRE MAUERFALL

Berlin, Pariser Platz - November 2014

Mit einer stillen Mahnwache am Brandenburger Tor wollen am kommenden Donnerstag, 06. November 2014, Berliner Bürger aus allen Altersgruppen anläßlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls den drei Westmächten für ihr jahrzehntelanges Engagement für Berlin danken.

Unter dem Motto „Wir sagen Danke für 70 Jahre Frieden und Sicherheit“ versammeln sich die überwiegend aus Frohnau im Norden Berlins stammenden Teilnehmer von 12 bis 14 Uhr auf dem Pariser Platz. Auf einem zwei mal drei Meter großen farbigen Plakat ist die Präambel aus der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung zu lesen, die in Verbindung mit der Freiheitsglocke aus dem Rathaus Schöneberg jeden Sonntag im RIAS zu hören war („Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen“). Weiterhin wird zehn Institutionen Dank gesagt, die den Freiheitskampf der Berliner seit 1945 nachhaltig unterstützten.

Im Text sind die drei Schutzmächte des freien Berlin bis zur Wiedervereinigung – die USA, Großbritannien und Frankreich – aber auch Einrichtungen wie der Sender RIAS Berlin (Rundfunk im amerikanischen Sektor ), der SFB (Sender Freies Berlin), der amerikanische Soldatensender AFN, die britische BBC und Radio France, als Partner der festen Freundschaft zwischen den West-Berlinern und ihren Schutzmächten aufgeführt.

Die Mahnwache – ohne Ansprachen oder Bekundungen – will sich jeweils in Richtung der drei am Pariser Platz oder in seiner Nähe befindlichen amerikanischen, französischen und britischen Botschaft wenden. Mit dem eingespielten Volkslied „Die Gedanken sind frei“ soll diese ungewöhnliche Demonstration einen besonderen musikalischen Rahmen erhalten.

Presse: 05.11.2014 BZ

Presse: 07.05.2015 BZ

Presse: 07.11.2014 Frankfurter Rundschau

FOTOS

play